ORIENTE Musik

KROKE ist jiddisch und bedeutet Krakau. Die Gruppe KROKE ist eng verbunden mit Kazimierz - bis zum 19. Jahrhundert selbständige jüdische Stadt und danach jüdisches Stadtviertel von Krakau. Bis 1939 war Kazimierz eines der wichtigsten Zentren der Kultur der Juden.
Nach der Katastrophe des Holocaust und dem Niedergang des jüdischen Lebens in Polen unternahmen die jungen Musiker von KROKE 1992 den Versuch, durch ihre Musik die Tradition und die Kultur der Vorfahren nach fünfzigjähriger Unterbrechnug zu entdecken und zu beleben. Basis des Zugangs zur Klezmermusik ist bei KROKE die Musik des Balkans, genauer gesagt der rumänischen, ungarischen und südslawischen Juden und Zigeuner. US-amerikanische Klezmergruppen, insbesondere "Brave Old World", haben bei der Entstehung von KROKE zwar so etwas wie eine Initialfunktion gehabt, direkte musikalische Einflüsse sind jedoch weniger zu spüren, zumal KROKEs dichter Ensembleklang völlig ohne die bei den US-Gruppen unabdingbaren Bläser auskommt.
In den fast 20 Jahren ihrer Existenz haben sich die drei Musiker behutsam, aber stetig von den formalen Fesseln des traditionellen Klezmer befreit und ihre Musik mit klassischen, jazzigen und improvisatorischen Elementen bereichert und weiterentwickelt. Nicht geändert hat sich das Grundverständnis von KROKEs Musik: Virtuosität und Spielfreude, gezügelt und intensiviert durch tiefe Emotionalität. Und deshalb verstehen sich Kroke immer noch als Klezmorim.

DISKOGRAFIE

Trio (1996), RIENCD04

Eden (1997), RIENCD09

Live At The Pit (1998), RIENCD19

The Sounds of the Vanishing World (1999), RIENCD24

ausgezeichnet mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik, Jahrespreis 2000

Time (2001), RIENCD601 (CD-Single, vergriffen)

ten pieces to save the world (2003), RIENCD45

Quartet - Live at home (2004), RIENCD48

Seventh Trip (2007), RIENCD63

Out Of Sight (2009), RIENCD74

feelharmony (2012)

Cabaret Of Death (2015), RIENCD85

Ten (2015), RIENCD90

 

 

mit Edyta Geppert:

Spiewam Zycie - I Sing Life (2007), RIENCD61

 
 

copyright © 2016 - Webdesign u. -programmierung: Kalle Staymann